Holkenbrink, Heinrich


* 23.01.1920 Handorf/Westfalen
† 29.11.1998 Trier

Pädagoge, Minister, rk.

Gymnasium Paulinum in Münster/Westfalen
Studium der Philologie und Philosophie in Münster
1940-1945 Wehrdienst
1945 Eintritt in die CDU
u.a. Vorsitzender der Jungen Union auf Kreis-, Bezirks- und (1958-1961) Landesebene sowie CDU-Vorsitzender im Landkreis Wittlich und (1966-1984) im CDU-Bezirk Trier
Fortsetzung des Studiums in Mainz und an der Pädagogischen Akademie Bad Neuenahr
1950 Erstes Staatsexamen
1954 Zweites Staatsexamen
Studienrat in Wittlich und Trier
1959-1961 Mitglied des Landtags von Rheinland-Pfalz
1961-1967 Mitglied des Deutschen Bundestages
1967-1971 Staatssekretär im rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministerium
1971-1987 Mitglied des Landtags von Rheinland-Pfalz
1971-1985 Minister für Wirtschaft und Verkehr in Rheinland-Pfalz