Eicher, Hermann

* 17.04.1911 Kaiserslautern
† 30.07.1984 Mainz

Jurist, Finanzminister in Rheinland-Pfalz, Dr. jur., ev.

1930 Abitur am Humanistischen Gymnasium in Kaiserslautern
Studium der Rechtswissenschaften in München, Marburg, Erlangen
1933 Referendarexamen
1937 Assessorexamen
1938 Promotion zum Dr. jur.
1939-1948 Staatsanwaltschaft in Frankenthal, Wehrmacht, Ernennung zum Amtsgerichtsrat in Ludwigshafen, Kriegsgefangenschaft, Waldarbeiter
1948-1950 Landgerichtsrat in Kaiserslautern
1950 Oberlandesgerichtsrat beim Pfälzischen Oberlandesgericht in Neustadt an der Weinstraße
1951 Referent für Staats-, Verfassungs- und Öffentliches Recht im Justizministerium von Rheinland-Pfalz
1952-1955 Leiter eines Senats beim Oberlandesgericht in Koblenz
1955-1962 Ministerialdirigent, Leiter der Gesetzgebungsabteilung im Justizministerium von Rheinland-Pfalz
1957 Eintritt in die FDP
1962-1966 Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft und Verkehr von Rheinland-Pfalz
1966-1972 Vorsitzender der FDP in Rheinland-Pfalz
1966-1971 Minister für Finanzen und Wiederafbau von Rheinland-Pfalz
1967-1983 Mitglied des Landtags von Rheinland-Pfalz
1972-1983 Vizepräsident des Landtags von Rheinland-Pfalz